Der Weg des großen Lernens liegt in der klaren und reinen inneren Kraft. Er bedeutet, die Menschen zu lieben und sein Ziel im Guten zu sehen.

Das Buch des großen Lernens

Seit 2005 praktiziere ich das Tai Chi Chuan des Wu-Stils im Hochschulsport der Heinrich-Heine-Universität und gehöre seit Sommer 2009 zum dortigen Trainerteam. Nach der langsamen Form erlernte ich die Grundzüge der Partnerübungen (Pushhands) und die dynamischen Tai-Chi-Formen (Säbel, Lanze, schnelle Form und Schwert).

Seit 2017 unterrichte ich als freiberufliche Trainerin im Betriebssport von Unternehmen und leite Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse  – sowohl vor Ort als auch online. Zudem bin ich Kursleiterin im EWTC e.V. Der Verein vertritt den Wu-Stil in Europa und organisiert jährliche Tai-Chi-Seminare in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien. Er bewahrt das Erbe von Ma Jiang Bao und ist für die Kursleiterausbildung verantwortlich.

2019/20 bildete ich mich ferner an der Taiji Akademie Frankfurt fort und erweiterte meinen Horizont um die Atem- und Körperformen des Menschen, die für das Entwicklungspotential im Tai Chi Chuan eine wichtige Rolle spielen. Denn Tai Chi Chuan ist mehr als eine Entspannungsübung. Es ist ein Weg zu innerer Kraft und Leichtigkeit. Wer sich auf diesen Weg begibt, findet zu sich selbst und zum eigenen Ausdruck.